Auf den Straßen in Dortmund Lünen ist es gefährlich glatt. Foto/Symbolbild: PP Dortmund

Glätte führte auf den Straßen in Dortmund und Lünen bereits in der Nacht zu Freitag (12.1.2024) zu Unfällen.

Auf den Straßen in Dortmund Lünen ist es gefährlich glatt.

Nach dem Sturz eines Radfahrers auf der Speicherstraße (Dortmund, Hafen) besteht bei dem Mann Lebensgefahr. Der Rettungsdienst transportierte ihn in ein Krankenhaus.

Auf der Röntgenstraße in Lünen stürzte ein Kind mit dem Rad auf dem Schulweg. Auch hier ist der Rettungsdienst im Einsatz. Vorsorglich wurde es in ein Krankenhaus eingeliefert.

Auf der Bundesstraße 236 schleuderte um 01:15 Uhr ein Audi in Richtung Schwerte 500 Meter vor der Abfahrt Hörde in die Schutzplanke. Wie bei diesem Unfall blieb es in den allermeisten Unfällen mit Glätte bei Sachschäden.

Das Polizeipräsidium Dortmund rät daher zu Vorsicht im Straßenverkehr. Tempo und Abstand sollten den Witterungsverhältnissen angepasst werden – denn: Verkehrsunfälle sind auch bei Glätte vermeidbar.

Ein Hinweis an ältere Menschen, die zu Fuß unsicher sind: Bleiben Sie Zuhause. Fragen Sie Nachbarn oder Angehörige, ob diese den Wochenend-Einkauf erledigen können. Ein Sturz im hohen Alter kann weitreichende Folgen haben.

Text und Symbolbild: Polizei Dortmund