Viele Besucherinnen und Besucher nutzten den „Platz der Chancen“, um sich über Umschulungen, Weiterbildungen, Qualifizierungen und Sprachkurse zu informieren.

Lünen. Der dritte „Platz der Chancen“ auf dem Marktplatz in der Innenstadt hat am Mittwoch, 15. Mai, mehrere hundert Besucherinnen und Besucher angelockt, die sich über Umschulungen, Weiterbildungen, Qualifizierungen und Sprachkurse informierten. Die Veranstaltung wurde vom Bildungs- und Präventionsnetzwerk „Lünen bewegt Bildung“ organisiert.

Viele Besucherinnen und Besucher nutzten den „Platz der Chancen“, um sich über Umschulungen, Weiterbildungen, Qualifizierungen und Sprachkurse zu informieren.

Über 20 Stände von Bildungsanbietern und Unternehmen boten den Besuchenden einen umfassenden Überblick über Qualifizierungsmöglichkeiten. Das Modell der Veranstaltung, bei dem Unternehmen ihren Bedarf an Fachkräften präsentieren und Bildungsträger passende Angebote vorstellen, hat sich bewährt. Bereits im Vorjahr konnten dadurch offene Stellen besetzt werden.

Die Agentur für Arbeit und das Jobcenter berieten zu Fragen der Berufsorientierung und Finanzierung von Weiterbildungen. Ein Workshop in Zusammenarbeit mit „Lünen.Business“ informierte Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber über Möglichkeiten der innerbetrieblichen Weiterbildung.

Im Fokus stand in diesem Jahr auch noch das Thema „Sprachkurse“. An einem Stand präsentierten sich verschiedene Bildungsträger mit Ihren Angeboten.

„Wir freuen uns, dass der Platz der Chancen mittlerweile eine etablierte Veranstaltung geworden ist. Die hohe Besucherzahl zeigt die Relevanz der Themen Weiterbildung, Umschulungen und Qualifizierung. Wir hoffen auf nachhaltige Effekte, was die Zahl an Weiterbildungen und Besetzung von Stellen betrifft“, resümiert Richard Melzer, Koordinator von Lünen bewegt Bildung.

Text und Bild: Stadt Lünen