IGA 2027

Internationale Gartenausstellung 2027 – IGA 2027

Am 7. Dezember 2016 war es soweit: Die Metropole Ruhr wurde mit der Durchführung der Internationalen Gartenausstellung – IGA 2027 von der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) beauftragt.

Ein Hauptziel der IGA 2027 ist der Imagegewinn für das Ruhrgebiet. Ferner soll die Initiierung und Fortführung von Investitionen in die Infrastruktur zur Bewältigung des Strukturwandels gefördert werden. Durch umfangreiche Investitionen in Freiraumentwicklung und Stadtentwicklung sowie die touristische Infrastruktur der Region sollen herausragende Projekte einem internationalen  Publikum präsentiert, weltweite Aufmerksamkeit generiert und ein nachhaltiger Imagewandel ausgelöst werden.

Für die Organisation des regionalen Großprojektes wurde Ende Juni 2019 eine Durchführungsgesellschaft gegründet.

Den Rahmen bilden die Zunkunftsgärten in Duisburg, Gelsenkirchen und Dortmund. Diese sind eintrittspflichtig. Daneben gibt es die Gärten „Emscherland“ des Kreises Recklinghausen und die Zukunftsgärten in Bergkamen in Zusammenarbeit mit Lünen.

IGA 2027
Outdoor Fitness Parcours

Auch in unserer Stadt werden wie künftig die Veränderungen sehen. Als erstes wurde der outdoor Fitness Parcours im Volkspark fertiggestellt.

 

Zu den aktuellen Infos

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner