Rückgang von Insekten und Singvögel um mehr als 50 Prozent

Laut BUND sind rund 50 Prozent der 550 Wildbienenarten in Deutschland von einem deutlichen Rückgang, 31 Arten sogar direkt vom Aussterben betroffen. Insgesamt ist der Fluginsektenbestand in deutschen Schutzgebieten seit den 1990er-Jahren um rund 75 Prozent zurückgegangen, alarmiert der NABU. Darunter fallen – neben den Wildbienen – Insekten wie Schmetterlinge, Heuschrecken, Schwebfliegen oder Wasserkäfer.

Dieser Rückgang wirkt umso dramatischer, wenn man bedenkt, dass Insekten die Hälfte aller Tierarten auf unserer Erde ausmachen. Sie sind wichtig für das ökologische Gleichgewicht und dienen zudem insbesondere Singvögeln als Nahrungsquelle. Die Spirale zieht sich zu: Ein Rückgang an Insekten bedeutet ein Rückgang nachziehender Tierarten in der Nahrungskette. Der NABU hat bereits 2017 ausgewertet, dass im Zeitraum 1998 bis 2009 ein Minus von 15 Prozent der Vogelbrutpaare zu verzeichnen ist. 15 Prozent klingt nicht viel, bedeutet aber in Zahlen 12,7 Millionen Vogelbrutpaare – in einem Zeitraum von nur zwölf Jahren.

Diese Entwicklung kann auch für den Menschen gefährlich werden, denn weniger Bienen und Insekten bedeuten weniger Bestäubung und geringere Pflanzenvermehrung. Dies führt zu fehlender Nahrung für Insekten und Singvögel und zu schlechterer Luft. Auch unser Nahrungsangebot wäre durch das gestörte Ökosystem eingeschränkt, denn Ernteausfälle wären die Folge.

Was vielen nicht bewusst ist: Auch die industrielle Nahrungsmittelerzeugung ist auf landwirtschaftliche Erzeugnisse angewiesen. Ein verringertes Nahrungsangebot für uns Menschen kann zu Vitaminmangel und Krankheiten führen. Den Insektenbestand zu schützen und dabei helfen, dass sich bedrohte Populationen erholen können, heißt, unsere Lebensqualität für die Zukunft zu sichern.

 

Quellen:

BUND: Wildbienen sind vielen Bedrohungen ausgesetzt – und auf Schutz angewiesen, unter https://www.bund.net/tiere-pflanzen/wildbienen/bedrohung-schutz/ (abgerufen am 13.05.2019)

NABU: Über zwölf Millionen Vogelbrutpaare weniger in Deutschland, 19.10.2017, https://www.nabu.de/news/2017/10/23284.html (abgerufen am 13.05.2019)

NABU: Insektensterben in Deutschland, https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/insektensterben/23580.html) (abgerufen am 13.05.2019)

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner