Das Team der Volkshochschule Lünen hat das neue Programmheft vorgestellt.

Lünen. Die Volkshochschule Lünen (VHS) startet in ein neues Semester. Das neue Programmheft ist ab sofort im Internet unter www.vhs-luenen.de oder in den bekannten Auslagestellen – etwa im Rathaus – zu finden.

 

Der Semesterstart bei der Volkshochschule (VHS) Lünen ist mit kleineren Veränderungen verbunden. Das Programmheft erscheint ab jetzt jährlich – nicht mehr halbjährlich. „Weil sich darin Kurse bis zu den Sommerferien 2023 befinden, sollte das Heft nicht zu schnell zur Seite gelegt werden“, erklärt Rafael Schönhold, Leiter der Lüner VHS. Eine weitere Neuerung gebe es demnach bei der Kursanmeldung: „Obwohl im Programmheft das vollständige Kursangebot des ersten Halbjahrs 2023 erscheint, ist eine Anmeldung zu diesen Kursen erst ab dem 16. Januar 2023 möglich“. Zum anderen hat das Programmheft auch ein neues Format und eine Klebebindung. „Es sieht optisch mehr wie ein richtiges Buch aus und hat eine handlichere Größe“, so der VHS-Chef.

 

Die inhaltliche Qualität und Bandbreite des Programmangebots bleiben jedoch unverändert. Für Jürgen Grundmann, Fachbereichsleiter Bildung und Sport, ist die VHS ein fester Bestandteil der Lüner Bildungslandschaft. „Das spiegelt auch die Angebotsbreite wider, weil für alle Bürgerinnen und Bürger jeder Altersklasse etwas dabei ist.“ Es gibt etwa diverse Vorträge und Wanderangebote, EDV-, Koch- und Malkurse, Bewegungsangebote, Sprach- und Integrationskurse oder auch die Möglichkeit, einen Schulabschluss nachzuholen. „Ich freue mich daher auf ein Jahr voller Bildung bei der VHS“, sagt Grundmann.

 

Ein Blick lohnt sich auch in den Veranstaltungskalender der Stadt Lünen unter www.luenen.de/veranstaltungen. Dort präsentiert die VHS viele ihrer Angebote. Die Anmeldung zu den Kursen ist ab sofort auf der Homepage der VHS (www.vhs-luenen.de), per E-Mail (vhs@luenen.de) oder telefonisch (02306 104-2700) möglich.

 

 

Das Kursangebot nach Programmbereichen:

 

Bereich Gesellschaft

Unter dem Motto „Blick über den Tellerrand“ werden die Teilnehmerinnen des Studienkreises für Frauen in Vorträgen, Diskussionen und Exkursionen mit randständigen Themen konfrontiert, um sich bewusst mit Unbekanntem auseinanderzusetzen. Das Kurskonzept ist derart offen gestaltet, dass es ebenfalls möglich ist, eigene Ideen einzubringen.

 

Neben den beliebten Wanderungen wurde die Zahl der Reise- und Wandervorträge erhöht. In Kooperation mit der Koordinierungsstelle Altenarbeit der Stadt Lünen, der Pflege- und Wohnberatung des Kreises Unna und dem Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz in Dortmund ist eine Informationsreihe für Angehörige und Bekannte von Menschen mit Demenz erarbeitet worden.

 

Aufgrund der anhaltenden Energiekrise mit steigenden Preisen wird die Frage zunehmend bedeutender, ob es Alternativen zum konventionellen Strombezug gibt. Zwei Vorträge geben Antworten: Einmal wird aufgezeigt, wie sich mit geringem Mitteleinsatz durch kleinere Photovoltaikanlagen (sogenannte Stecker-Solargeräte) autonom Strom erzeugen lässt, der über die Steckdose direkt nutzbar ist. Der Kursleiter stellt den Einsatzbereich, die Kosten sowie den rechtlichen Rahmen vor. Hausbesitzende (oder solche, die es werden möchten) erwartet ein Vortrag über Zahlen, Daten und Fakten zur Photovoltaik, die einen Teil des häuslichen Stromverbrauchs abdecken kann.

 

Eine Reihe von kostenlosen Online-Vorträgen widmet sich aus unterschiedlichen Perspektiven den Folgen des Klimawandels. Neben der grundsätzlichen Frage, ob Klimaneutralität erreicht werden kann, wird aufgezeigt, inwieweit die Klimakrise mit einer Geschlechtergerechtigkeit im Zusammenhang stehen soll und wie nachhaltige Ernährung funktionieren kann.

 

Es gibt auch wieder jede Menge in der Natur zu entdecken. Im Herbst werden in Kooperation mit der Waldschule Cappenberg die beliebten Pilzerkundungen angeboten sowie eine Wildkräutertour rund um das Cappenberger Schloss gestartet. Auch im Frühling besteht die Möglichkeit, das Aufblühen diverser Kräuter im Rahmen einer Wanderung zu erleben. Dazu gibt es Informationen zu Kochrezepten und sonstigen Anwendungsmöglichkeiten oder Heilwirkungen der Kräuter.

 

Wer sich darüber hinaus zu rechtlichen und finanziellen Themen rund um Haus, Eigentums- oder Mietwohnung sowie verschiedener Geldanlagen informieren möchte, ist bei der VHS richtig: auch dazu gibt es unterschiedliche Vorträge.

 

Bereich EDV und berufliche Bildung

Der EDV-Bereich ist wie immer breit aufgestellt. Neben Einführungskursen für absolute Neuanfängerinnen und Neuanfänger im Hinblick auf Computer/Laptop gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten zu Office-Programmen (Word, Excel, PowerPoint und Outlook). Da es zunehmend beliebter wird, Dokumente und Fotos nicht mehr auf dem eigenen Computer zu speichern, sondern in der sogenannten Cloud, bietet die VHS dazu einen Kurs an. Es wird darum gehen, wie eine solche Cloud genutzt werden kann und was es dabei zu beachten gibt.

 

Viele Menschen nutzen mittlerweile regelmäßig die Möglichkeit, sich und ihr Leben im Internet (z. B. über Instagram) darzustellen. Ein Kurs zeigt Wege, wie hierzu gut ausgestaltete Videos genutzt werden können. Dieses Angebot richtet sich neben Privatpersonen insbesondere an Vereine und mittelständische Firmen, für die auch die Themen E-Mail-Marketing und Webseitenerstellung mit WordPress interessant sein sollten.

 

Die VHS bietet auch wieder Einführungskurse für die Handynutzung an, unterteilt nach den unterschiedlichen Systemen Android und iOS. Da das Smartphone Systemkameras verdrängt und die Funktion des Fotomachens übernommen hat, gibt es einen Workshop, wie mit dem Handy schöne Bilder entstehen, wenn die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten optimal genutzt werden.

 

Neben klassischen EDV- und Handykursen gibt es zusätzliche Angebote, die eine Kombination aus beruflicher und persönlicher Bildung sind. Etwa Online-Vorträge zu Zeitmanagement, Veränderungsbereitschaft oder die Organisation des eigenen Schreibtischs. Wer beruflich einsteigen oder weiterkommen möchte, für den gibt es wieder ein Angebot zum Bewerbungstraining.

 

Zunehmenden Anklang findet die EDV-Fragestunde, in der es möglich ist, im Einzelgespräch mit einem IT-Spezialisten individuelle Probleme zu besprechen und zu klären. Hierzu kann der eigene Computer oder das eigene Tablet gern mitgebracht werden.

 

Bereich Schulabschlüsse

Seit Jahren engagiert sich die VHS im Bereich des nachträglichen Erwerbs von Schulabschlüssen. Personen, die ohne Schulabschluss die Schule verlassen und die Pflichtschulzeit erfüllt oder das 18. Lebensjahr erreicht haben, können ab Januar 2023 den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder den Realschulabschluss nachholen. Hierzu wird es im Oktober oder November eine Informationsveranstaltung geben. Interessierte Personen können sich kurzfristig über die Homepage der VHS erkundigen, wann diese stattfinden wird oder sich bei der zuständigen Programmbereichsleiterin Marina Michels (Telefon: 02306 104-2721) auf eine Einladungsliste setzen lassen.

 

Bereich Sprachen

Fremdsprachen

Die VHS bietet Weiterbildungsmöglichkeiten in verschiedenen Sprachen und auf unterschiedlichen Niveaustufen. Eingerichtet wurde wie immer eine Vielzahl von Kursen für Englisch, Italienisch, Spanisch und Französisch. Auch Niederländisch, Griechisch und Russisch wird es geben. Mit der „Mini Masterclass“ in Englisch entsteht ein ganz neues Konzept. Hier wird an einem Samstagnachmittag die Sprache mit einem bunten Methodenmix modern intensiviert. Der Sprachenbereich bietet außerdem nun auch Armenisch und Ukrainisch an.

 

Zum Ausklang des jeweiligen Semesters gibt es obendrein „Spanglish“ für Musikbegeisterte oder einen Spieleabend auf Italienisch.

 

Neben den bestehenden Angeboten können bei Bedarf weitere Kurse sowohl im Rahmen von individuellem Lernen als auch für den berufsbezogenen Sprachgebrauch angeboten werden.

 

Grundbildung Deutsch

Wie jedes Semester gibt es Kurse für funktionale Analphabeten (Deutsche und Migranten, die in Deutschland die Schule besucht haben) sowie lernbeeinträchtigte Menschen. Hier gibt es die Gelegenheit, Lesen, Schreiben und Rechnen von Grund auf neu zu lernen oder vorhandene Kenntnisse zu verbessern. Gelernt wird in kleinen Gruppen und mit erwachsenengerechten Arbeitsformen. Unter Einbeziehung moderner Medien wie Computer und Mobiltelefon werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ermuntert, fehlende Kenntnisse nachträglich zu erwerben. Es werden E-Mails und Kurznachrichten (WhatsApp, SMS) geschrieben und die Nutzung von Internetportalen für individuelle Lese- und Schreibübungen einbezogen.

 

Deutsch als Fremdsprache

Die VHS führt Integrationskurse durch, welche aus einem Sprachkurs und einem Orientierungskurs bestehen. Der Sprachkurs vermittelt Deutschkenntnisse bis zum Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER). Abgeschlossen wird der Sprachkurs durch den Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ), eine A2-B1-Prüfung. Anschließend folgt der Orientierungskurs zu Themen der deutschen Verfassung, Politik, Geschichte und Kultur. Am Ende des Orientierungskurses steht der Test „Leben in Deutschland“ (LiD). Die Kurse finden Montag- bis Freitagvormittag statt.

 

Neben drei klassischen Integrationskursen, in denen grundsätzlich noch ein Einstieg möglich ist, sofern bereits Sprachkenntnisse vorhanden sind, läuft aktuell ein Integrationskurs mit Kinderbetreuung im Café Neuland. Die Kinder werden von qualifiziertem Personal betreut, während die Eltern ungestört die deutsche Sprache erlernen. Weiterhin gibt es zwei Willkommenskurse mit jeweils 300 Unterrichtsstunden für Ukrainerinnen und Ukrainer. Ein Deutsch-B2-Kurs für Berufstätige, der speziell im Abendbereich durchgeführt wird sowie ein Kurs zur Vertiefung von Wortschatz und Grammatik runden das Angebot ab.

 

Bereich Gesundheit

Um die Herausforderungen im Berufs- und Privatleben erfolgreich meistern zu können, sind körperliches und psychisches Wohlbefinden entscheidende Voraussetzungen. Das breite Bildungsangebot vermittelt, was zu einem gesunden Lebensstil gehören kann, wie sich durch gezielte Übungen der Körper positiv wahrnehmen und darüber angefallener Stress abbauen lässt. Neu im Angebot sind Kurse zum autogenen Training, Hula-Hoop und auch Lachyoga-Workshops. Sie ergänzen die beliebten Rückenfit-, Gymnastik-, Senioren- und Tanzkurse.

 

Bereich Werkstatt

Neben zahlreichen wöchentlichen Angeboten zur Malerei, Fotografie und Kochkunst sind in diesem Semester auch Einzel- oder Wochenendveranstaltungen geplant. Dazu zählen die bekannten Whiskey- und Weintastings, Silber- und Goldschmiedekurse, ein neuer Kurs in Astrofotografie sowie ein Zauberworkshop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner