Lünen. In der kommenden Woche müssen aus Gründen der Verkehrssicherheit insgesamt fünf Bäume im Bereich der Innenstadt gefällt werden. Es handelt sich dabei um eine an der Schleimflusskrankheit erkrankte Kastanie in der Graf-Adolf-Straße und um vier durch Trockenheit geschädigte Bergahorne auf dem Mittelstreifen der Kurt-Schumacher-Straße zwischen Münsterstraße und Engelswiese (ZOB). Die Standsicherheit der betroffenen Bäume ist nicht mehr gewährleistet.

Die Fällarbeiten in der Graf-Adolf-Straße finden am Montag, 20. Februar, statt und werden voraussichtlich bis zum späten Nachmittag dauern. Am Mittwoch, 22. Februar, werden die vier Bergahorne gefällt. Während der Arbeiten kann es in beiden Fällen zu Einschränkungen im Verkehr kommen.

Die Erkrankung der Kastanie und die Schäden an den Bergahornen sind laut städtischen Baumexperten auf die Auswirkungen der Trockenheit der vergangenen Jahre zurückzuführen. Die Bäume sind geschwächt und anfälliger für Krankheiten. Im Anschluss an die Fällarbeiten werden Ersatzbäume gepflanzt. Für die Kastanie wird ein Spitzahorn und für die Bergahorne werden insgesamt acht Schnurbäume gepflanzt, die für die aktuellen Witterungsverhältnisse besser geeignet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert