Politik und Verwaltung

Lünen. Für den weiteren Ausbau von Photovoltaikanlagen auf Lünens Dächern ist es wichtig, Dachbesitzerinnen und Dachbesitzer unabhängig und umfassend zur Auswahl einer PV-Anlage zu beraten. Die Stadt Lünen sucht deshalb Bürgerinnen und Bürger, die ehrenamtlich Solarberaterin beziehungsweise Solarberater werden wollen. Am kommenden Dienstag, 18. Januar, findet dazu von 18 bis 19 Uhr eine von der Stadt Lünen geförderte Online-Schulung statt. Interessierte können sich bis zum 17. Januar per Mail an inga.backhove.41@luenen.de anmelden. Politik und Verwaltung

 

„Da uns immer wieder Anfragen von Lünerinnen und Lünern erreichen, die Hilfe bei der Auswahl von PV-Anlagen und praktische Tipps zum Kauf suchen, möchte die Stadt Lünen den Aufbau einer Bürger-Solar-Beratung anstoßen“, erläutert Klimaschutzmanagerin Sandra Osowski die Hintergründe zur Gründung einer ehrenamtlichen Bürgerberatung. Hierbei sollen Lünerinnen und Lüner, die bereits eine PV-Anlage auf ihrem Dach haben, jene beraten, die dies noch planen. Kurz: Bürgerinnen und Bürger beraten Bürgerinnen und Bürger. „Die Bürger-Solar-Beratung soll andere Beratungsangebote nicht ersetzen, sondern ist vielmehr ein zusätzliches niederschwelliges Angebot“, stellt die Klimaschutzmanagerin klar. Andere Städte setzen solche Modelle bereits erfolgreich um.

 

Angestrebt wird ein Team von etwa zehn Beraterinnen und Beratern. Nach der Infoveranstaltung bietet die Stadt Lünen eine kostenlose Basisschulung an. In drei jeweils vierstündigen Workshops – am 22. Januar, 29. Januar sowie 5. Februar – wird Interessierten das Grundwissen für den Einsatz als Bürger-Solar-Berater beziehungsweise Bürger-Solar-Beraterin vermittelt. Die Schulung wird von Metropolsolar durchgeführt. Es handelt sich dabei um einen bundesweit tätigen gemeinnützigen Verein, der sich für die vollständige Umstellung auf erneuerbare Energien einsetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner