Lünen. Der Valentinstag am Montag, 14. Februar, ist in diesem Jahr auch der Tag, an dem die Volkshochschule (VHS) Lünen ihr wahrscheinlich letztes Halbjahresprogramm veröffentlicht. „Wenn alles läuft, wie wir uns das wünschen“, erklärt Rafael Schönhold, Leiter der VHS, „dann werden wir nach den Sommerferien mit einem Jahresprogramm an den Start gehen.“ Laut Planungen soll es dann ein Programmheft für ein ganzes Jahr geben.

Jürgen Grundmann (Leiter des Fachbereichs Bildung und Sport, links) und Rafael Schönhold (Leiter der Volkshochschule).

 

Noch steht aber ein umfangreiches Halbjahresprogramm bevor, das auch dieses Mal viele neue und interessante Kurse bereithält. „Ich bin immer wieder erstaunt und gleichzeitig erfreut darüber, wie vielfältig das Angebot der VHS bleibt“, hebt Jürgen Grundmann, Leiter des Fachbereichs Bildung und Sport, hervor. Obwohl die weiter andauernde Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen an der VHS die Arbeit erschweren und stellenweise für Kursausfälle sorgen. „Das liegt an der unermüdlichen Einsatzbereitschaft unserer Kursleiterinnen und Kursleiter, die auch unter diesen schwierigen Bedingungen nicht darauf verzichten möchten, ihre Kurse anzubieten“, erklärt Schönhold.

 

Das gesamte Programm der VHS ist im Internet unter www.vhs-luenen.de einsehbar. Darüber hinaus wird es in der Tageszeitung regelmäßig Veröffentlichungen zu neuen Kursen geben. Ein Blick lohnt sich auch in den Veranstaltungskalender der Stadt Lünen. Dort präsentiert die VHS viele ihrer Angebote.

 

Die Anmeldung zu den Kursen ist ab sofort auf der Homepage der VHS (www.vhs-luenen.de), per E-Mail (vhs@luenen.de) oder telefonisch (02306 104-2700) möglich. Persönliche Beratungen bietet die VHS unter Wahrung der gültigen Hygienevorschriften an. Ratsuchende müssen geimpft, genesen oder getestet sein (3G). Für die Teilnahme an Kursen gelten teilweise strengere Regeln. Da sich die Situation kurzfristig ändern kann, veröffentlicht die VHS aktuelle Hinweise zum Umgang mit Corona auf ihrer Homepage. Eine regelmäßige Information vor Kursanmeldung und -beginn wird empfohlen.

 

Das Kursangebot ist wie immer nach Programmbereichen eingeteilt, aus denen hier einige Besonderheiten oder allgemeine Informationen hervorgehoben werden.

 

Wie in jedem Jahr umfasst das Programm eine Mischung aus unterschiedlichen Bereichen.

 

Bereich Gesellschaft

Das Programmangebot im Bereich Gesellschaft umfasst ein vielfältiges Spektrum. Der Vortrag „Lünen und die Schlacht bei Waterloo“ erläutert, wie auch Lüner Bürgerinnen und Bürger an dem deutsch-französischen Krieg beteiligt waren und wo noch heute daran erinnert wird.

 

Ein Philosophiekurs beschäftigt sich mit den Werken von Friedrich Nietzsche.

 

Da im Frühling die Natur wieder erwacht, bietet Claudia Backenecker ihre beliebte Kräuterwanderung an, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diesmal zum Cappenberger Schloss führt. Ebenfalls finden wieder zahlreiche Wanderungen im Umland von Lünen mit Diethelm Textoris statt.

 

Der Polizeihauptkommissar a. D. Horst Wolf stellt aktuelle Themen aus dem Polizeialltag vor, etwa zur Gewaltprävention oder dem sogenannten „Enkeltrick“, der in Corona-Zeiten eine neue Form angenommen hat.

 

Kurz vor den Sommerferien gibt es einen Informationsabend für Eltern und Bezugspersonen, deren Kinder im August eingeschult werden, um auf die Gefahren des Schulwegs aufmerksam zu machen, damit die Kleinsten sicher zur Schule gelangen.

 

Bereich EDV und Berufliche Bildung

Da das Interesse an Kursen zur Benutzung von Computern, Tablets und Handys sowie verschiedener Office-Anwendungen wie Microsoft Word, Excel oder PowerPoint weiterhin sehr hoch ist, gibt es dazu ein umfangreiches Angebot. Dieses ist auch für Berufstätige, die sich weiterbilden wollen, gut zugänglich, weil viele der Kurse an Wochenenden stattfinden.

 

Neu im Programm ist ein Kurs zur Erstellung eines eigenen Fotobuchs. Damit können Erinnerungen aus Urlauben, von Hochzeiten oder Geburtstagen gekonnt in Szene gesetzt werden. Ein solches Fotobuch ist eine schöne Geschenkidee. Damit die passenden Fotos zur Verfügung stehen, gibt es darüber hinaus den neuen Kurs zur Microsoft Cloud. Dieser erläutert, wie Bilder und andere Dokumente dauerhaft, sicher und von überall zugänglich gespeichert werden können.

 

Auch die Berufssuche unterstützt die VHS in diesem Semester mit einem Kurs zum Thema Bewerbung. Damit wird das Erstellen von Anschreiben und Lebenslauf eine Leichtigkeit. Da digitale Bewerbungen in Form von E-Mail oder über Webseiten zunehmend beliebter werden, gibt es auch dazu eine Einführung.

 

Bereich Sprachen

Fremdsprachen

Für alle, die demnächst eine Reise ins Ausland planen, hält die VHS ein spezielles Angebot bereit: Im Rahmen eines Wochenendkurses besteht die Möglichkeit, intensiv in vier Fremdsprachen einzutauchen. Dabei handelt es sich um Französisch, Italienisch, Spanisch und sogar Russisch. Es steht nicht nur das reine Sprachenlernen im Vordergrund, sondern auch das Kennenlernen der Kulturen.

 

Darüber hinaus starten wieder viele Anfängerkurse. Es gibt unter anderem neuen Angebote für Niederländisch und Russisch. Auch weniger verbreitete Fremdsprachen werden weitergeführt – etwa Griechisch und Arabisch.

 

Das Fremdsprachenangebot wird mit einem musikalischen Erlebnis „Spanglisch für Musikliebhaber“ abgerundet.

 

Neben den bestehenden Kursen können bei Bedarf weitere Angebote sowohl im Rahmen von individuellem Lernen oder für berufsbezogenen Sprachgebrauch angeboten werden. Interessierte können dazu die Programmbereichsleiterin Frau Julia Steinberg (Telefon: 02306-104-2722, E-Mail: julia.steinberg.33@luenen.de) kontaktieren.

 

Grundbildung Deutsch

Weiterhin werden Kurse in Lesen und Schreiben für funktionale Analphabeten (Deutsche und Migranten, die in Deutschland eine Schule besucht haben) sowie Kurse für Lernbehinderte angeboten. Diese Kurse können für Teilnehmerinnen und Teilnehmer passgenau zugeschnitten und entweder bei Auftragsvergabe in externen Räumlichkeiten oder bei der VHS Lünen durchgeführt werden.

 

Deutsch als Fremdsprache

Die VHS führt Integrationskurse durch, welche aus einem Sprachkurs und einem Orientierungskurs bestehen. Der Sprachkurs vermittelt Deutschkenntnisse bis zum Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER). Abgeschlossen wird der Sprachkurs durch den Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ), eine A2-B1-Prüfung.

 

Anschließend folgt der Orientierungskurs zu Themen der deutschen Verfassung, Politik, Geschichte und Kultur. Am Ende des Orientierungskurses erfolgt der Test „Leben in Deutschland“ (LiD). Die Kurse finden montags bis freitags am Vormittag statt.

 

Im Januar beginnen ein allgemeiner Integrationskurs und ein Kurs für Wiederholer. Weitere allgemeine Integrationskurse sind für April dieses Jahres geplant. Interessentinnen und Interessenten können sich hierzu bereits anmelden.

 

Der Kursbeginn des Deutschkurses für Eltern mit Kinderbetreuung im Café Neuland konnte wegen Corona noch nicht starten und wurde auf voraussichtlich April verschoben. Auch dafür sind Anmeldungen weiterhin möglich. Außerdem führt die VHS einen B2-Deutsch-Kurs sowie einen speziellen Kurs „Deutsch für den Beruf“ im Abendbereich zur Vertiefung von Grammatik und Wortschatz durch.

 

Um an einem Integrationskurs teilzunehmen, ist eine vorherige Beratung bei der Programmbereichsleiterin Mine Besik (Telefon: 02306 104 2724, E-Mail: mine.besik.33@luenen.de) erforderlich.

 

Bereich Gesundheit

Neben den beliebten „Fit for Fun“-, verschiedenen Rückenfit- und Zumba-Kursen wurde der Programmbereich Gesundheit um neue Angebote erweitert: „Indian Balance“ ist ein ruhiges Ganzkörpertraining, das indianische Bewegungsrituale mit modernen Trainingskonzepten und beruhigender Atmung verbindet. Auch das bewährte Entspannungsverfahren „Autogenes Training“ ist unter neuer Leitung zurück im Programm. Durch die eigene Vorstellungskraft werden körperliche und geistige Gesundheit gefördert.

 

In den verschiedenen „Dance Basics“-Kursen werden Paartänze wie Salsa, Walzer, Tango Argentino oder Lindyhop geübt. Aber nicht immer braucht es eine zweite Person zum Tanz: Singles oder prinzipiell Allein-Tanzende lernen beim „Single Dancing“ kleine Choreografien und dynamische Bewegungen für Disco, Swing oder Latin Musik.

 

In verschiedenen kostenfreien medizinischen Vorträgen erfahren Interessierte unter anderem etwas über Arthrose in Hüfte und Knie, Schulter- und Rückenschmerzen.

 

Bereich Werkstatt

In den Fotografie-Kursen lernen Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie sie vom einfachen Schnappschuss zu gelungenen fotografischen Ergebnissen gelangen.

 

In verschiedenen Mal- und Zeichenkursen können kreative Fähigkeiten ausgebaut und ganz „handfest“ mit Feilen und Sägen im Gold- und Silberschmiedekurs eigener Schmuck gestaltet werden. Durch die Teilnahme an Whisky-, Wein- oder Kochkursen können die regionalen Spezialitäten anderer europäischer Länder erkundet werden.

 

Der Zauberworkshop bietet einen Blick „hinter die Kulissen“. Es wird gezeigt, wie sich mit ganz einfachen Materialien und Mentalmagie das Publikum begeistern lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner