Lünen. Bei 61.800 Wahlberechtigten in Lünen liegt ab der kommenden Woche die Wahlbenachrichtigung für die Landtagswahl am 15. Mai im Briefkasten. Sie enthält unter anderem eine Info zum Wahllokal, in dem die Empfängerin oder der Empfänger wählen gehen kann. In Lünen wird es insgesamt 66 Wahllokale geben. Außerdem können mit der Wahlbenachrichtigung Briefwahlunterlagen beantragt werden. Eine Beantragung ist ab sofort auch online unter www.luenen.de/wahlschein möglich.

  Politik und Verwaltung

Mit der Wahlbenachrichtigung und einem Personalausweis oder Reisepass können Lünerinnen und Lüner ab Mittwoch, 20. April, noch bis zum 13. Mai täglich in der Innenstadt im Herz-Jesu-Gemeindesaal (Lange Straße 87) wählen gehen. Dort betreibt die Stadt das Briefwahlbüro, in dem montags und mittwochs von 8 bis 16 Uhr, dienstags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 12:30 Uhr gewählt werden kann.

 

Wer bis zum 24. April kein Wahlbenachrichtigungsanschreiben erhalten hat, ist trotzdem wahlberechtigt, sofern er oder sie im Wählerverzeichnis eingetragen ist. Wer Zweifel hat, ob er oder sie im Wählerverzeichnis eingetragen ist, kann sich beim Team Wahlen im Lüner Rathaus melden (telefonisch unter der Nummer 02306 104-1370 oder per E-Mail an wahlen@luenen.de).

 

Die Stadt weist darauf hin, dass noch rund 150 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht werden. Wer sich ein ehrenamtliches Engagement als Wahlhelferin oder Wahlhelfer vorstellen kann – es gibt ein Erfrischungsgeld in Höhe von 50 Euro – , kann sich online unter www.luenen.de/wahlhelfer anmelden. Auch telefonisch (02306 104-1442) und per E-Mail an wahlhelfende@luenen.de sind Anmeldungen möglich. Mehr Informationen gibt es unter www.luenen.de/wahlen.

 

Unter www.luenen.de/newsletter-landtagswahl bietet die Stadt Lünen einen kostenlosen Newsletter mit allen relevanten Informationen vor und während der NRW-Landtagswahl 2022 an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner