Lünen. Atif Gülücü präsentiert am Sonntag, 11.09.2022 um 11:00 Uhr die Vernissage „Literarische Blumenwiese“ in der Stadtgalerie im Hansesaal.

Mein Leben ist Kunst und Kunst ist mein Leben.

Installation „Literarische Blumenwiese“ 2016 OHM Eutin

Atif Gülücü legt sich nicht fest: Er ist sehr vielseitig und hat sich mit seinen Arbeiten der Malerei, Collagen, Objekten und großen Installationen einen Namen in der zeitgenössischen Kunstwelt des Nordens gemacht. Gülücüs Werke stehen für innere Beständigkeit, Seelenklang und bildgebender Musik. Geboren 1953 im Süden der Türkei, in Antakya, lebt der autodidaktisch gebildete Künstler und Schriftenmaler Atif Gülücü seit 1980 in Deutschland in der Stadt Preetz. „Ich bin ein glücklicher Mensch, denn ich habe zwei Heimaten. Diese Mischung der Kulturen fließt in meine Kunst ein“ beschreibt er seinen Hintergrund. Gülücüs Werke sind in privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten.

Sein im Spannungsfeld zweier Kulturkreise verankertes Werk bewegt sich virtuos und mit spielerischer Leichtigkeit zwischen den verschiedenen Kunstgattungen: Es umfasst nicht nur Gemälde und Grafiken, sondern auch Objekte und Rauminstallationen. Inhaltlich basiert es auf der persönlichen Erlebniswelt des Künstlers, in der Musik, Dichtung und Mythologie – vor allem aber leidenschaftliche Gefühle – eine tragende Rolle spielen.

Im reizvollen Gegensatz dazu steht die Verwendung alltäglicher Materialien wie Holz, Papier, Textilien und Draht. Diese erfahren in ihren seriellen Reihungen sowie rhythmischen Anordnungen, in ihrer Struktur, Schichtung und Materialität eine poetische Verwandlung.(Dr. Dörte Beier)

Zur Ausstellungseröffnung am 11. September um 11 Uhr auf der Stadtgalerie im Hansesaal begrüßt die Leiterin des Kulturbüros der Stadt Lünen, Barbara Kastner. Simone Schmidt-Apel, Kulturreferentin der Stadt Bergkamen, wird in die Ausstellung einführen.

Interessierte können Die Ausstellung vom 11. September bis 16. Oktober auf der Stadtgalerie zu den regulären Öffnungszeiten des Kulturbüros sowie während der Veranstaltungen in Heinz-Hilpert-Theater und Hansesaal besuchen.

 

Text: Stadt Lünen; Bildrechte: Perlbach Fotodesign

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner