-unbezahlte Partnerschaften-

Lünen. Dem Lüner Zoofachhandel Fressnapf ist nicht nur das Wohl von Hund und Katze wichtig, sondern auch eine intakte Umwelt. Bereits 2019 unterstützte Fressnapf das lokale Umwelt- und Klimaschutzprojekt „SWL-EnergieBiene“ der Stadtwerke Lünen. Umso mehr freuten sich die Stadtwerke über eine zweite Kooperation in 2021.

Der Schutz von Bienen und Insekten sowie eine saubere Energieversorgung sind Ziele, die sich nur mit gemeinschaftlicher Kraft realisieren lassen. Im Aktionszeitraum vom 1. April bis zum 30. Juni 2021 unterstützte Fressnapf Lünen ein zweites Mal zusammen mit seinen Kunden das SWL-Projekt zur Etablierung von Blühflächen:

Marktleiterin Kupferstraße Heike Schurat, Leiterin SWL-Vertrieb und -Kundenbetreuung Linda Laukamp, und Fressnapf-Inhaber Niklaas Laban (v.l.n.r.) freuen sich über die zweite erfolgreiche Kooperation zur SWL-EnergieBiene.

Während in 2019 mit jedem Einkauf ab 10 Euro das Projekt für 1 m² Bepflanzung unterstützt wurde, förderte in 2021 nun automatisch jeder Einkauf das Projekt für 0,5 m² Bepflanzung. Zusätzlich wurden mit jedem Verkauf von Spielzeug-Plüschbienen für Hunde nochmal 10 m² gefördert. So kamen am Ende stolze 16.200 m² zusammen.

Niklaas Laban, Inhaber der Lüner Fressnapf-Filialen: „Seit über 20 Jahren verstehen wir uns als Partner von Mensch und Tier. Es freut uns daher ganz besonders, dass wir so

ein tolles und noch dazu lokales Projekt wie die SWL-EnergieBiene unterstützen können. Ein großer Dank geht vor allem an unsere Kunden, die dieses stolze Ergebnis möglich gemacht haben.“

Blühflächen für Artenvielfalt und Verbesserung des ökologischen Gleichgewichts

Das Projekt SWL-EnergieBiene spricht sich für eine nachhaltige Energiegewinnung durch Blühflächen aus. Dabei steht der aktive Schutz von Insekten, Singvögeln und Wildtieren an vorderer Stelle. Die Blühflächen dienen der Populationserholung und als Nahrungsquelle für Flora und Fauna. Die Flächen werden 5-jährig mit einer heimischen Wildpflanzenmischung angelegt. Die Ernte der Pflanzen im Spätherbst wird zur regenerativen Energiegewinnung in der Biogasanlage der Stadtwerke-Tochter Bioenergie GmbH & Co. KG genutzt. Dadurch werden Monokulturpflanzen wie Mais in der Silage reduziert und ein wichtiger Beitrag zur lokalen Energiewende geleistet. Alle aktuellen Blühflächen unter www.SWL24.de/energiebiene.

Einen weiteren Infoteil gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner