Lünen. Ab der kommenden Woche versenden die Stadtwerke sukzessive die Jahresrechnungen an ihre Kund:innen. Wie üblich bietet der örtliche Energieversorger in diesem Rahmen wieder verlängerte Servicezeiten an. Persönliche Termine sind nur nach Terminvereinbarung möglich.

 Vom 19. Januar bis 26. Januar 2023 können sich SWL-Kund:innen zu verlängerten Servicezeiten von 8 bis 18 Uhr zu allen Fragen rund um die Jahresrechnung und Energieverträgen beraten lassen. Die Beratungen können je nach Kundenwunsch klassisch telefonisch oder wie in den Vorjahren als erweiterter Service über Videotelefonie (Videocall; nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung) erfolgen.

Persönliche Beratungstermine können einfach und bequem über den neuen Online-Terminkalender gebucht werden, der über die Startseite der SWL-Website unter www.SWL24.de aufrufbar ist. Weiter steht das SWL-Beratungsteam telefonisch unter 02306 / 707-3000 oder auch per E-Mail an kundenzentrum@SWL24.de für Fragen zur Rechnung oder andere Vertragsthemen zur Verfügung. Ein spontaner Besuch ist nicht möglich.

Wartezeiten einkalkulieren

Aufgrund der derzeit hohen Beratungsnachfrage bedingt durch die Einführung der politischen Entlastungsmaßnahmen müssen SWL-Kund:innen mit teils hohen Warte- und/oder Bearbeitungszeiten rechnen. „Wir werden unser Team für den Zeitraum der Jahresrechnung ein weiteres Mal um zusätzliches externes Personal aufstocken. Dennoch rechnen wir mit einer derart hohen Nachfrage, sodass sich Wartezeiten wohl leider kaum vermeiden lassen“, bittet Linda Laukamp, Leiterin Vertrieb / Kundenbetreuung um Verständnis.

Für allgemeine Fragen zu den Details der Entlastungspakete im Kontext Energieversorgung bietet der Kreis Unna seit Januar das neue Beratungsangebot „Ratschlag Energie“ an. Über die Hotline 0 23 03 / 27 13 13 (freigeschaltet ab 16. Januar 2023) können sich Bürger:innen aus dem Kreis Unna zu allen Aspekten der einzelnen Entlastungsmaßnahmen beraten lassen.

Abschlagsänderung weiter telefonisch oder online möglich

Wie in den vergangenen Jahren bieten die Stadtwerke zusätzlich weiterhin den telefonischen Service zur Abschlagsänderung an: Über die Tastatur des Telefons können Kund:innen ebenfalls unter 02306 / 707-3000 ganz einfach und bequem ihren monatlichen Abschlagsbetrag ändern. Über das SWL-Onlineportal geht es noch einfacher.

Bitte um Verständnis

Dr. Achim Grunenberg, Geschäftsführer der Stadtwerke Lünen, hat eine abschließende Bitte: „Wir wissen, dass die Zeiten für viele Kund:innen derzeit nicht einfach sind. Zu den wirtschaftlichen Faktoren kommen ein hohes Maß an Unsicherheit und viele Fragen hinsichtlich der Umsetzung der politischen Maßnahmen und deren finanziellen Auswirkungen für die persönliche Situation hinzu. Entsprechend hoch ist die Beratungsnachfrage, die bei unseren Mitarbeiter:innen im Kundenzentrum aufschlägt. Viele Fragen davon sind politisch geprägt und können von uns nicht beantwortet werden. Dadurch werden Kapazitäten blockiert und seit Monaten haben wir mit einem sehr hohen Bearbeitungsrückstand zu kämpfen, sowohl telefonisch, per E-Mail oder persönlich. Wir möchten alle Kund:innen gerade in der Zeit der Jahresrechnung um Verständnis für mögliche Wartezeiten bitten. Unser Beratungsteam ist trotz Personalaufstockung seit Wochen unter extremer Belastung und arbeitet so schnell und so viel wie es kann. Dass die Nerven der Menschen aktuell blank liegen, ist in vielen Bereichen des Alltags zu beobachten, auch bei Beratungssuchenden unserer Kundenbetreuung. Dennoch seien Sie gewiss: Wenn es etwas länger dauert, heißt das nicht, dass uns die Anliegen unsere Kund:innen nicht wichtig sind – ganz im Gegenteil!“

 

Text: Stadtwerke Lünen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner